Alu Dibond Butlerfinish

- gebürstete Aluminiumoberfläche

Die Entstehung des Materials meiner Wahl und warum ich denke, das dass Butlerfinish die Beste Option ist.

Wann fing es nochmal an?

Seit meiner Ausbildung zum Mediengestalter mit dem Schwerpunkt Drucktechnik beschäftigt mich dass Thema der Druckoberflächen. Die Auswahl der Oberflächen ist dabei mindestens genauso vielfältig wie die Auswahl der zu bedruckenden Materialien.

Papier, Rahmen... Dibond?

Es ist nicht immer leicht, sich zu Entscheiden.

Papier lässt sich ja auch bedrucken

Photo Rag

Druckmaterial: Die erste Idee ist naheliegend und einfach – Druck auf Papier! Fotopapier, besonders für Digitale Weiterverarbeitung, gibt es massig. Die Auswahl ist sehr groß – es gibt zum Beispiel sehr „pelzige“ Oberflächen wie bei dem Papier Photo Rag von Hahnemühle.
Das matte Fotopapier Photo Rag von Hahnemühle zeichnet sich durch seine sehr feine und griffige Oberfläche aus. Dieses 308 Gramm schwere Papier wurde digitale Anwendungen kreiert und ist aufgrund seiner brillanten Farbwiedergabe eines der beliebtesten Fine Art Papiere bei Fotografen.

Fuji Crystal DP

Standard ist eben normal

Ein völlig Mattes Medium. Für meine ersten Druckversuche eine Fehlentscheidung, wie sich sehr schnell heraus Stellte. Weitere Drucktests habe ich mit Fuji Crystal DP Archive – ein gängiges Druckpapier, welches in sehr vielen Fotolaboren eingesetzt wird. Sehr gute Farbwiedergabe, haltbar und ich sage mal – ein sehr vorhersehbares Ergebnis da die Farben und Farbtöne mit einem auf die Druckerei abgestimmten Monitor wirklich absehbar sind. Das war mir dann doch zu normal, nichts besonderes.

gebürstetes aluminium, der rhein als wandbild

Fujifilm Flex

Druck auf PET

Dass erste „aha“ Erlebnis hatte ich mit einem spezielleren Papier, dem Fujifilm Flex. Ein warmer Grundton, extra satte Farbenpracht und eine spiegelglatte, hochglänzende Oberfläche.

Fujiflex Fotopapier aus PET ist mit seinen 235 g/m² ein sehr starkes Papier – extrem stabil und reißfest. Hervorragende Schärfe und faszinierende Tiefe. Dass Produkt ist in dem Sinne kein Papier, es fühlt sich viel mehr an wie eine sehr dünne Aluplatte. Hochflexibel und stabil. Auf jeden Fall sollte es nun mit Materialien weitergehen, die in irgendeiner Form eine Glänzende Eigenschaft haben. Bei dem Flex erinnert mich der Glanz noch zu sehr ein ein Klassisches, Hochglänzendes Fotopapier. Die Lichtbrechung ist schon spezieller, aber mir war dass noch nicht speziell genug. Ausserdem muss bei jedem Fotopapier irgendeine Form von Halterung her – ein Bildrahmen natürlich. Ich habe diese Bilder immer als Rahmenlose Werke angesehen. Somit ist die Idee vom Rahmen und dem Fotopapier im gleichen Jahr beerdigt worden. Vorerst.

Alu Dibond Glänzend

Bald geht es weiter mit meiner Story

Join Our Newsletter

Subscribe to get our latest news, notifications and more information discount.

Aenean eu leo quam. Pellentesque ornare sem lacinia quam venenatis vestibulum.